Bonpago wird 15 – “Digital Leader Executive Circle” am 26. Februar 2015, 19 Uhr in Köln

Zum fünfzehnjährigen Bestehen der Bonpago GmbH möchten wir gerne die von uns gemachten Erfahrungen in Bezug auf die Digitalisierung im Finanz-, Rechnungswesen und Einkauf mit Ihnen und ausgewählten Experten teilen.

Daher laden wir Sie rechtherzlich zu unserem Event “Digital Leader Executive Circle” am 26. Februar ab 19 Uhr im Restaurant Vintage in Köln ein. Bestandteil der Veranstaltung sind u. a. drei Kurzvorträge von Boris Böckem (AXA Versicherung), Philip Matheis (PSP München) sowie Dr. Donovan Pfaff (Bonpago GmbH).

Die Veranstaltung bietet neben den bereits erwähnten Impulsvorträgen zum Schwerpunktthema eInvoicing die Möglichkeit, bei einem gemeinsamen Abendessen in einer Weinlounge mit den Referenten ins Gespräch zu kommen, einen Überblick über alle aktuelle Trends zu erhalten und Kontakte zu knüpfen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie sich zeitnah unter folgendem Link anzumelden: http://tradeshift.com/start/executivedinnerfeburary/

Wir freuen uns auf einen informativen Abend und zahlreiche Besucher.

Sind die Deutschen bereit für Mobile Payment?

In den letzten 2 Jahren haben rund 14 FinTechs Mobile Payment Lösungen auf den deutschen Markt gebracht. Unter ihnen „Sumup“, „Payleven“ oder „Kesh“. In einem Artikel der Welt wird berichtet, dass laut PayPal-Chef David Marcus westliche Großstädter in 4 Jahren ohne Bargeld und Bankkarten auskommen würden. Auch André Bajorat (Mitbegründer des Zahlsystems Giropay und Leiter des Startups Figo) geht davon aus, dass die Bankkarte auf lange Sicht durch das Smartphone ersetzt wird (Wirtschaftswoche vom 19.01.2015: „App and die Kasse!“). Weiterlesen…

Die Financial Supply Chain als essenzieller Bestandteil von Corporate-Banking-Strategien

In die Geschäftsfelder der Banken treten immer mehr bankfremde Wettbewerber ein. Hiervon ist auch das Corporate Banking betroffen, das seit der Finanzkrise als verlässliche Einnahmequelle galt.

Durch Forderungsbörsen oder Intermediäre, die verstärkt auf den Markt treten, ergeben sich neue Möglichkeiten für die kurz- und mittelfristige Liquiditätsbeschaffung. Im Zahlungsverkehr treten Anbieter wie PayPal direkt zwischen Kunden und Banken. Neben dem direkten Kundenkontakt, gehen dadurch den Banken viele Informationen verloren, die sie sonst unter andrem für Cross-Selling-Ansätze verwenden könnten. Weiterhin wickeln Onlineplattformen Transaktionen mittlerweile in Echtzeit ab und stehen auch hier in Konkurrenz zu den Kreditinstituten. Hinzu kommen diverse Anbieter, die Ihre Geschäftsmodell vom B2C auf das B2B ausweiten und so die Banken weiter in die Enge treiben.

Um diesen Herausforderungen aktiv entgegenzutreten, müssen sich Banken als strategische Partner der Unternehmen entlang der Financial Supply Chain positionieren. Besonders die Einbindung der elektronischen Rechnung bietet viele Potenziale.

Eine ausführliche Beschreibung der Herausforderungen und Lösungsansätze können Sie in unserem Digital Insight „FinTechs greifen nach den Sahnestücken im Corporate Banking – 25% des Geschäfts sind bis 2020 in Gefahr!“ nachlesen.