Die Qual der Wahl – Auf der Suche nach den geeigneten Providern

Die Digitalisierung und das papierlose Büro sind seit Jahren in aller Munde. Ein wichtiger Schritt hierbei ist die Einführung der elektronischen Rechnung.

Doch hat man sich erst einmal entschieden, die Prozesse entsprechend zu optimieren, stellen sich direkt die nächsten Fragen: Wie viel Potenzial kann ich damit heben? Über welchen Provider binde ich meine Kunden und Lieferanten am besten an? Nach welchen Kriterien kann ich eine Providerauswahl vornehmen? Worauf muss ich bei der Suche achten?

Genau diesen Fragen sind wir in unserer aktuellen Studie nachgegangen. Das Ergebnis ist eindeutig: DEN EINEN Provider für ein Unternehmen gibt es nicht. Am besten ist eine Kombination aus verschiedenen Providern, mit denen die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden und Lieferanten optimal abgedeckt werden. Gerade für große Unternehmen ist hier eine nachhaltige Integration in die Financial Supply Chain von hoher Relevanz! Beispielhafte Kriterien, die in der Studie beleuchtet werden, sind die Auswirkungen auf den Anteil elektronischer Rechnungen und auf die Prozesstiefe. Möchte ein Unternehmen einen Provider wählen, der eine hohe Prozesstiefe aufweist, so sollte bei der Auswahl darauf geachtet werden, dass Zusatzdienste mit dem Fokus auf Finanzierung (Zwischenfinanzierung, Dynamic Discounting) und dem Fokus auf Weiterverarbeitung der Rechnung (Analytics, Bezahlknopf) angeboten werden. Einige Provider wie bspw. Tungsten Network bieten diese Kriterien an und garantieren dabei innerhalb von 2 Jahren mindestens 70 % des Belegvolumens auf elektronische Rechnungen umzustellen.

Die abschließende Grafik des Digital Insights ist untenstehend aufgeführt und wird in der Studie detailliert beleuchtet:

Providerstudie

  2Comments

    • Nina Harms Nina Harms   •     Author

      Hallo Marc, bei der vorliegenden Studie wurden nicht alle Provider betrachtet, sondern nur ein kleiner Auszug. Da TRAFFIQX® ein Netzwerk ist und kein einzelner Provider, wurde TRAFFIQX® nicht erwähnt.Teilnehmer wie die Bundesdruckerei oder b4value.net sind jedoch in der Studie zu finden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>