Ist der Konsument bereit für vernetzte Mobilitätskonzepte?

Das Automobil der Zukunft wird ein Alleskönner mit eigenem Gehirn, dem der Fahrer nur noch die Verantwortung übertragen muss. Doch ist der Mensch überhaupt bereit dafür, diesen Wandel mitzutragen und  als Beifahrer in seinem eigenen Auto mitzufahren? Die Hersteller forcieren auf der einen Seite eine ständige Weiterentwicklung digitaler Mobilitätskonzepte und der Nutzer wird immer mehr zum gläsernen Konsumenten. Der Artikel Vernetzt und Klug, fasst diese Entwicklung zusammen und hinterfragt kritisch, ob digitale Mobilitätskonzepte einen subjektiven Mehrwert für die Fahrer bieten.

Etablierte und neue Markteilnehmer stehen vor einer ungewissen Zukunft und müssen wichtige strategische Entscheidungen hinsichtlich digitaler Fahrkonzepte treffen. Bonpago hat dazu ein Framework entwickelt, der bei diesen strategischen Fragestellungen optimal unterstützt.