Customer Touchpoint Management bei Aldi Nord – kontaktloses Bezahlen per Near Field Communication (NFC)

Aldi Nord hört auf seine Kunden und nimmt aktuell einen Austausch der Bezahlterminals in 2.400 Filialen vor. Installiert werden NFC-fähige Kassensysteme, die ein kontaktloses Bezahlen über NFC-fähige Debitkarten (Maestro oder V-Pay) oder per App über ein NFC-fähiges Smartphone ermöglichen. Somit hat der Kunde die Wahl, ob er „online oder offline“ zahlen will.

Weiterlesen…

Mobiles bezahlen mit Apple Pay ab Oktober in den USA möglich

Zusammen mit der Einführug der neuen iPhones 6 und 6 Plus hat Apple am 09.09.2014 auch das Bezahlsystem Apple Pay angekündigt.

Ab Oktober kann in den USA bei Apple Retail Stores und weitern Händlerketten per NFC bezahlt werden. Dabei werden aus Bank- und Kreditkartendaten einzigartige Geräte-Kontonummern erzeugt, die sicher im Secure Element gespeichert werden. Beim Händler vor Ort muss dann nur noch der NFC-Chip an das Bezahlterminal gehalten werden, die Autorisierung erfolgt über die Touch ID, also den Fingerabdruckscan auf dem iPhone.

Apple könnte mit der Einführung von Apple Pay dem Mobile Payment zum Durchbruch verhelfen und NFC als Standardtechnologie für mobiles Bezahlen  implementieren. Ob Mobile Payment dadurch aber auch in Deutschland stärker genutzt wird bleibt abzuwarten.

Führt Apple Mobile Payment ein?

Gerüchten im Internet zu Folge wird das neue iPhone 6, das am 9. September offiziell vorgestellt wird, mit einem NFC-Chip ausgestattet sein. Zudem soll Apple angeblich Verträge mit Kreditkartenanbietern abgeschlossen haben, um so eine Bezahlfunktion auf dem iPhone 6 anzubieten.

Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, könnte es sein, dass Apple damit dem bisher eher mäßig erfolgreichen Mobile Payment-Markt zu neuem Schwung verhilft. Ob Mobile Payment dadurch allerdings auch in Deutschland besser akzeptiert wird, ist unklar. Es bleibt spannend!

Bezahlen mit dem iPhone könnte bereits ab Herbst möglich sein.

Nachdem das mobile Bezahlen per Smartphone in Deutschland bisher nur sehr schleppend angenommen wurde, könnte nun Bewegung in den Markt kommen. Der Nachrichtenseite „The Information“ zu Folge gibt es Hinweise, dass Apple bereits in diesem Herbst das mobile Bezahlen mit dem iPhone ermöglichen wird. Im Hinblick auf die 800 Millionen Apple Kunden die ihre Kontodaten bereits bei iTunes hinterlegt haben, könnte das dem Markt für Bezahldienste mit dem Smartphone zum Durchbruch verhelfen.

Umsatzsteigerung durch iBeacon?

In den USA setzen immer mehr Händler vor Ort auf die Apple-Technologie „iBeacon“. Mit dieser Technik können Kunden am Point of Sale per Bluetooth 4.0 direkt auf Sonderaktionen hingewiesen werden oder Bonuspunkte erhalten. CIO.de beleuchtet im dem Artikel USA im iBeacon-Fieber die Zukunftsfähigkeit der neuen Technologie und gibt einen Ausblick auf die weitere Entwicklung und Positionierung gegenüber NFC-Lösungen.

Mobile Payment – Wer macht das Rennen?

Im Café einfach aufstehen und gehen? An der Tankstelle direkt weiterfahren? Alles Zukunftsmusik? Mobile Payment eröffnet neue Möglichkeiten!

Durch Technologien wie Near Field Communication (NFC) oder Apps für das Smartphone könnten Bezahlvorgänge in Zukunft vereinfacht werden. So kann bargeld- und kartenlos bezahlt werden. Einzig das Handy wird noch benötigt. Dies funktioniert sowohl für Onlineeinkäufe als auch vor Ort im Geschäft oder im Restaurant. Dabei sind mobile Bezahlvorgänge mittlerweile ebenso sicher wie Kartenzahlungen oder Onlinebanking.

Alleine in Europa werden jährlich mehr als 81 Milliarden bargeldlose Transaktionen getätigt. In Deutschland besitzen bereits über 30% der Einwohner ein Smartphone. Allerdings weiß erst knapp die Hälfte aller Händler, was ein „mobile Wallet“ beinhalten kann. Auch in der Bevölkerung ist Mobile Payment mit nur 13% relativ unbekannt. Weiterlesen…